In dieser Rubrik informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen des deutschen und internationalen Steuerrechts. Zu aktuellen Themen des Steuerrechts finden regelmäßig im Rahmen der TAXGATE Academy Veranstaltungen statt. Überdies weisen wir Sie gerne auf externe Veranstaltungen hin, an denen TAXGATE Berater mitwirken.

Taxgate aktuell

Haftung der Organgesellschaft kann teuer werden

Ein aktuelles Finanzgerichtsurteil gibt Anlass, auf häufig vernachlässigte mittelbare Folgen von Organschaftsverhältnissen hinzuweisen, wie man sie in Unternehmensgruppen in einer Vielzahl von Fällen hat, um den zeitnahen Ausgleich von Gewinnen und Verlusten zu... mehr lesen

Gesetzentwurf zur Bekämpfung der Steuerumgehung

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 01.11.2016 einen Referentenentwurf für ein Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (StUmgBG) vorgelegt. Insbesondere bei Sachverhalten in Staaten außerhalb der EU bzw.... mehr lesen

Erbschaftsteuerreform nimmt die nächste Hürde

Der Bundestag stimmte nach einer lebhaften Debatte am 29.09.2016 dem Vorschlag des Vermittlungsausschusses zur Reform der Erbschafts- und Schenkungsteuer zu (Plenarprotokoll 18/193 S. 19195). Der Kompromissvorschlag behält die Grundstruktur des bisherigen Gesetzes... mehr lesen

Vorsicht: Schenkungsteuer bei unklarer Vermögenszuordnung

Der Bundesfinanzhof (BH) entschied jüngst zu der Frage, wann eine steuerpflichtige Schenkung zwischen Ehegatten in bestimmten Konstellationen vorliegt. In dem Fall des Urteils vom 29.06.2016 (AZ II R 41/14) übertrug ein Ehemann seiner Ehefrau ein Bankdepot. Das... mehr lesen

Neue Regeln für Registrierkassen ab 01.01.2017

Zum 31.12.2016 läuft eine Vereinfachungsregel im Zusammenhang mit elektronischen Registrierkassen aus. Diese Übergangsfrist wurde für die strengeren Kassenvorgaben mit Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF) vom 26.11.2010 eingeführt. Grundsätzlich keine Pflicht... mehr lesen

Bundesrat stoppt Erbschaftsteuerreform vorerst

Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung dem Entwurf der Bundesregierung, den der Bundestag bereits abgesegnet hatte, seine Zustimmung verweigert. Das Reformgesetz wird nun an den Vermittlungsausschuss verwiesen, wo ein Einigungsversuch unternommen wird. Je länger... mehr lesen

Scheitert die Erbschaftsteuerreform im Bundesrat?

Die Koalition einigte sich nach monatelangem zähen Ringen auf eine Reform der Erbschaftsteuer. Kern der Reform ist die Steuerbefreiung von Betriebsvermögen, die im Vergleich zur bisherigen Rechtslage an engere Bedingungen geknüpft ist (zu den Rahmenbedingungen siehe... mehr lesen

Große Koalition einigt sich auf Erbschaftsteuerreform

Nach langen Diskussionen haben sich Union und SPD auf eine Reform der Erbschaftsteuer geeinigt. Es soll grundsätzlich bei einer Verschonung von Betriebsvermögen bleiben, dies jedoch unter verschärften Voraussetzungen. Diskussionsgrundlage war ein Gesetzesentwurf der... mehr lesen

Bundestag beschließt Investmentsteuerreform

Der Bundestag hat am 09. Juni den Gesetzentwurf für ein Gesetz zur Reform der Investmentbesteuerung beschlossen. Der Gesetzentwurf sieht im Bereich der Publikumsfonds einen kompletten Besteuerungssystemwechsel vor, mit Besteuerung inländischer Erträge auf Ebene des... mehr lesen

Verluste aus dem Verfall von Optionen

Mit Urteilen vom 12. Januar 2016 (IX R 48/14, IX R 49/14 und IX R 50/14) hat sich der Bundesfinanzhof (BFH) bei der steuerlichen Berücksichtigung von Verlusten aus dem Verfall von Optionen ausdrücklich gegen die Rechtsauffassung der Finanzverwaltung gestellt. Die... mehr lesen

Reportage zu Cum/Ex und Cum/Cum mit TAXGATE Interview

Das Magazin Monitor hat in der ARD zu Cum/Ex- und Cum/Cum-Geschäften berichtet. Dabei kam ein TAXGATE-Experte mit einer Einschätzung zur Wirksamkeit der Investmentsteuerreform zu diesem Punkt zu Wort. Den Beitrag können Sie in der ARD-Mediathek ansehen.  ... mehr lesen

BGH senkt Grenzen für schwere Steuerhinterziehung

Mit Urteil vom 27.10.2015 (1 StR 373/15) hat der BGH entschieden, dass ein großes Ausmaß im Sine von § 370 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 AO bei jeder Steuerhinterziehung über 50.000 Euro vorliegt. Diese Schwelle ist maßgeblich für die Frage, ob noch eine Geldstrafe in Betracht... mehr lesen